Martin Trappel

Sigmund Freud Privatuniversität Wien
Studium: Bakkalaureat Psychotherapiewissenschaften
Studienabschluss Juli 2017

"Dank des MHFFLeistungsstipendiums stehen mir Türen offen, die ich mir vorher kaum erträumen konnte. Ich gehe mit Freude in jede Vorlesung und verlasse diese bereichert durch konstruktive Diskussionen mit Professoren und Kommilitonen."

MEHR INFO

Das MHFF Leistungsstipendium ändert mein eigenes Leben und die Zukunft meiner Familie. Ich freue mich darauf positiv auf das Leben anderer einwirken zu können: bald darf ich in der psychotherapeutischen Ambulanz assistieren und Menschen helfen ihre Leidenszustände zu heilen.
Wien ist schon seit Freud ein "Hotspot der Psychotherapie" und hier ist auch der erste Ort, wo man Psychotherapie in dieser Form studieren kann. Es erfüllt mich mit Stolz und Freude durch das Studium auf den Schultern von Riesen stehen zu können und selbst meinen Beitrag leisten zu dürfen.

 

Corinne Berlach

Sigmund Freud Privatuniversität Wien
Studium: Bakkalaureat Psychotherapiewissenschaften
Studienabschluss November 2016

"Das Studium der Psychotherapiewissenschaften an der Sigmund Freud Universität beschreite ich stets voller Neugierde und Freude. Es bietet mir die Chance, wertvolle Erfahrungen zu sammeln, meine Kompetenzen zu erweitern, aus meinen Ressourcen zu schöpfen und mich persönlich weiterzuentwickeln. Dank des MHFF wurden mir neue Türen geöffnet!"

MEHR INFO

Ich heiße Corinne Berlach und wurde am 1991 in Wien geboren. Hier wuchs ich gemeinsam mit meinen zwei älteren Brüdern und meiner kleinen Schwester auf. Ich besuchte eine Montessorivolksschule und genoss anschließend vier Jahre im Gymnasium.

Schon während der darauffolgenden Ausbildung an der Bundeslehranstalt für Kindergartenpädagogik im Bakip 8, sammelte ich praktische Erfahrungen im Umgang mit Kindern durch regelmäßige private Kinderbetreuung bei Familien und Turnkurse für Kinder, die ich auch heute noch nebenberuflich anbiete. Im Juni 2010 schloss ich meine Ausbildung zur diplomierten Kindergarten- und Kleinstkindpädagogin ab.

Während meiner nun fast fünfjährigen Tätigkeit als Kindergartenpädagogin entdeckte ich mein großes Interesse an jenen Kindern, die auf Grund veränderter Lebenssituationen oder familiärer Krisen ihr Verhalten auffällig veränderten. Betroffene Kinder bei der (akuten) Krisenbewältigung zu begleiten und sie dabei zu unterstützen sich zu gestärkten Persönlichkeiten zu entwickeln, stellte sich nicht nur als persönliche Herausforderung dar, sondern auch als Erfüllung meiner Arbeit. Ebenso empfinde ich es auch als große Bereicherung, den Eltern als Vertrauensperson tatkräftig zur Verfügung zu stehen und ihnen mit Einfühlsamkeit und Verständnis neue Sichtweisen zu eröffnen. Sensibel zu sein für die individuelle Persönlichkeit jedes einzelnen Kindes, seine Bedürfnisse wahrzunehmen und geduldig und herzlich darauf einzugehen, sind die wesentlichen Voraussetzungen meiner Arbeit. Wertschätzung, Akzeptanz und Respekt, sowie Ehrlichkeit stehen nicht nur im Privatbereich, sondern auch in der Arbeit mit Kindern und Erwachsenen an erster Stelle.

Ich engagiere mich ehrenamtlich für die Make-A-Wish-Foundation Österreich®, eine Charity Organisation, die darum bemüht ist, Herzenswünsche schwerkranker Kinder zu erfüllen. Neben den wunderschönen Momenten, die ich dabei miterleben durfte, lernte ich meine persönlichen Grenzen besser kennen, sie früher wahrzunehmen und zu bewahren. Aufgrund dieser facettenreichen Erfahrungen entwickelte ich eine große Dankbarkeit ans Leben, die ich in meiner künftigen Tätigkeit als Psychotherapeutin weitergeben möchte. Mein Ziel ist es, Menschen, denen auf Grund einer akuten Lebenskrise oder eines tiefliegenden Problems, die Bewältigung des Alltags erschwert wird, dabei zu begleiten, den Weg zu sich selbst zu finden, kreative Lösung zu erarbeiten und die Lebensfreude wiederzuentdecken. Vorrangig möchte ich weiterhin mit Kindern und deren Familien arbeiten.

Um neben meinem beruflichen Alltag und dem Studium an der SFU einen Ausgleich herzustellen, verbringe ich meine Freizeit gerne mit Fotografie, Malen und Zeichnen, Gitarre spielen, mit sportlichen Aktivitäten, wie Geräte- und Bodenturnen oder im Theater. Ausreichend Zeit mit meiner Familie zu verbringen, liegt mir ebenso sehr am Herzen.

 

Marietta , BA.pth.

Sigmund Freud Privatuniversität Wien
Studium: Bakkalaureat Psychotherapiewissenschaften Studienabschluss Juli 2016

MHFF Leistungskredit ab Sommersemester 2014

"Ich war sehr dankbar und erleichtert, als ich die Zusage für die Förderung meiner neuen Ausbildung der Psychotherapiewissenschaft an der Sigmund Freud Privat Universität durch den MHFF bekam. Diese Dankbarkeit hält bis heute an, da ich meine Berufung in der psychotherapeutischen Arbeit gefunden und lieben gelernt habe und ich diese ohne finanzielle Stütze nicht hätte verfolgen können."

MEHR INFO

Ich bin mit 3 Geschwistern aufgewachsen und habe von klein auf genossen, die verschiedenen Charaktere zu erkunden und die tieferen Schichten des Menschen zu erforschen.

Nachdem ich zunächst am Juridicum in Wien zu studieren begann, mein Interesse für die Psyche und den Menschen aber immer stärker wurde, habe ich eine Neuorientierung in meiner Ausbildung angestrebt. Die Berufsausbildung zum Psychotherapeuten an der SFU entsprach dabei genau meinen Interessen, bisherigen Ausbildungen, Erfahrungen und Stärken. Im kommenden Monat beginne ich mein 4. Semester und ich freue mich jetzt schon auf die neuen Inhalte und Erlebnisse, die ich durch die Lehrenden und deren Wissen, aber auch durch meine Kollegen und Kolleginnen erfahren darf.

Durch die Arbeit in einem Krisenzentrum und einer Wohngemeinschaft für Kinder bin ich sowohl in meiner Entscheidung für dieses Studium bestärkt, als auch im Wunsch weiterhin in diesem Bereich zu arbeiten und im Zuge dessen der Gesellschaft Gutes tun zu können.

Ich bin sehr dankbar, dass es mir möglich ist, meinen anfänglichen Weg mit gleichbleibender Begeisterung weiterzuverfolgen und hoffe, dass viele Menschen in den gleichen Genuss kommen können.

 

Stephanie Joyce Orense, BBA

Modul University Vienna
Studium: Bachelor of Business Administration in Tourism and Hospitality Management
Studienabschluss Juli 2016

MHFF Leistungskredit ab WS 2013/14

"Der MHFF hat mir die Möglichkeit gegeben auf der MODUL University zu studieren, was ein sehr großer Schritt in meine Zukunft ist. Mein Traum ist es, auf einer englischsprachigen Universität abzuschließen, um meine Englischkenntnisse zu perfektionieren. Auch stellt das Studium an der MU sehr viele Berufsmöglichkeiten in Aussicht."

MEHR INFO

Mein Name ist Stephanie Joyce Orense und ich bin 20 Jahre alt. Ich wurde in Wien geboren, aber meine Eltern stammen aus den Philippinen. Nach meinem Abschluss an einer Kooperativen Mittelschule setzte ich meine Schulausbildung an einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe fort. Während meiner Ausbildung in der HLT habe ich nach einem passenden Studium für mich gesucht. Die Modul University war von Anfang mein Favorit. Das englischsprachige Studium und das Angebot der Studiengänge haben mich sehr angesprochen.

Seit Jänner 2013 arbeite ich bei Austra Trading Cinnabon Österreich, wo ich nach meiner Matura zur Filialleiterin befördert wurde. Mit dem Ziel auf die Modul University zu gehen, habe ich diese große Aufgabe angenommen, um für das Schulgeld zu sparen.

Leider ist es für mich nicht möglich das Schulgeld zur Gänze zu bezahlen, da die private Universität sehr teuer ist. Deshalb habe ich mich für den MHFF Leistungskredit beworben. Schon als kleines Kind träumte ich davon mein eigenes Hotel/Restaurant/Resort im Ausland zu eröffnen. Tourismus und Hospitality haben mich schon in jungen Jahren angesprochen. So war es klar für mich den Studiengang Bachelor of Business Administration in Tourism and Hospitality Management zu wählen.

Ein Teil des MHFF zu sein, hat für mich große Bedeutung und ich bin sehr dankbar für die Chance auf einer sehr guten Universität zu studieren.

 

Thomas Jandejsek, BBA

Modul University Vienna
Studium: Bachelor of Science in International Management
Studienabschluss Juli 2016

MHFF Leistungskredit ab Sommersemester 2013

"Das Privileg an der Modul University, einer privaten Universität, studieren zu können, ist wahrhaft etwas Besonderes und sehr zu schätzen. Ausbildung ist heutzutage eines der wichtigsten "Assets", das man sich aneignen kann."

MEHR INFO

Dank Organisationen wie dem MHFF können wir bestmöglich in eine erfolgreiche Karriere starten, weil an uns geglaubt und in unsere Fähigkeiten investiert wird. Möglichkeiten hätten sich uns verschlossen, wenn da nicht jemand gewesen wäre, der in uns ambitionierten jungen Studierenden etwas Besonderes gesehen hätte. Deshalb bin ich nicht nur zu überaus großem Dank verpflichtet, sondern auch sehr stolz ein Teil des MHFFs zu sein.

 

Mag. Elvina Gavriel

Sigmund Freud Privatuniversität Wien
Studium: Magister der Psychotherapiewissenschaften und Master der Psychologie
Studienabschluss November 2015

MHFF Leistungskredit ab Wintersemester 2013/14

"Ich bin sehr froh über die Anerkennung meiner Studienleistungen durch den Dr. Michael Häupl – Förderungsfonds und stolz eine der Stipendiatinnen zu sein. Mit der finanziellen Entlastung durch den MHFF kann ich mich mit voller Energie und Kraft auf die anstehende Magisterarbeit im Bereich der Migrationsforschung konzentrieren und so meinen Lebenstraum erfüllen."

MEHR INFO

Geboren wurde ich in Baku, der Hauptstadt von Aserbaidschan, wo ich auch meine Kindheit verbrachte. Im Alter von 15 Jahren emigrierte ich mit meiner Familie in den Nahen Osten. Mit 18 Jahren kam ich nach Wien und verliebte mich in diese schöne Stadt. Also entschloss ich mich, meinen Lebensmittelpunkt hierher zu verlegen, hier zu studieren und ein neues Leben aufzubauen. Ein großes Hindernis war zu Beginn das Erlernen der Sprache, die wichtigste Voraussetzung für eine einwandfreie Kommunikation. Im Zuge meiner Ausbildung zur Akademischen Referentin für Interkulturelle Kommunikation verbesserten sich meine Sprachkenntnisse, bis ein reibungsloses Alltagsleben möglich war.

Die Motivation für das Studium der Psychotherapiewissenschaften und der Psychologie entwickelte sich während meiner Tätigkeit als Flüchtlingsbetreuerin beim Arbeiter Samariterbund (ASBÖ). Ich arbeitete mit Flüchtlingen aus den ärmsten Regionen der Welt. Obwohl Österreich ihnen körperlichen Schutz und ein Dach über dem Kopf bot, wurden sie in ihrem tiefsten Inneren von ihrer teils grausamen Vergangenheit verfolgt. In der ständigen Konfrontation mit dieser Hilflosigkeit erkannte ich, dass ich den Schritt zu einer weiterführendenden Ausbildung machen musste und begann zuerst mit dem Studium der Psychotherapiewissenschaften, ein Jahr darauf zusätzlich mit dem Studium der Psychologie.

Nach 5-jähriger Arbeitserfahrung traf ich die Entscheidung, meine Tätigkeit als Sozialbetreuerin aufzugeben, um meinen Traum, Menschen kompetent und professionell zu beraten, zu erfüllen. Die Entscheidung hierfür war nicht leicht. Als Mutter von zwei wunderbaren Töchtern musste ich die Erfüllung meines Traumes und die finanzielle Realität gegeneinander abwägen (inzwischen bin ich Mutter von drei Kindern). Die Sorge, ob sich ein kostenintensives Studium parallel zu den Bedürfnissen meiner Kinder finanziell ausgehen würde, war mein ständiger Wegbegleiter. Der MHFF Leistungskredit hat mir nun ermöglicht, mich intensiver und vor allem sorgenfreier auf mein Studium zu konzentrieren.

Dies führte zur Erkenntnis, wohin mich mein künftiger Weg als Psychologin und Systemische Psychotherapeutin führen wird: Die Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen, aber auch Familien, vor allem mit Migrationshintergrund, faszinierte mich schon immer. Mit meinen neu erworbenen fachlichen Fähigkeiten kann ich diese Personen nun besser und effektiver unterstützen.

 

Deema Aasy, MSc

Modul University Vienna
Studium: Master in International Tourism Management
Studienabschluss Juni 2015

MHFF Leistungskredit ab Wintersemester 2014/15



 

Rochel Boychev-Sarikov, BBA

Modul University Vienna
Studium: Bachelor of Business Administration in Hospitality Management
Studienabschluss Juni 2015

MHFF Leistungskredit ab WS 2013/14

"Das MHFF Leistungsstipendium hat es mir ermöglicht die ersten, wichtigen Schritte zur Erfüllung meines Lebenstraumes zu schaffen.
Es ist mir eine wahrhafte Freude, dass der MHFF in mich Vertrauen setzt."

MEHR INFO

Ich heiße Rochel Boychev-Sarikov und bin 22 Jahre alt. Ich bin in einem internationalen Milieu aufgewachsen, welches mich bereichert hat und mich das Verständnis für westliche und östliche Kulturen gelehrt hat. Diese Multikulturalität verdanke ich meiner bulgarischen Mutter, meinem russischen Vater, meiner französischen Schule sowie auch meiner englischsprachigen Universität. Dies widerspiegelt sich auch in meinem Vorhaben: Mein Traum war es schon immer in der Hotellerie in großem Maßstab zu arbeiten – in renommierten Häusern - und international.
Dafür steht die Modul University Vienna und dafür bietet sie die entsprechende Ausbildung an.

 

Mag. Julia Lösch

Sigmund Freud Privatuniversität Wien
Studium: Magister Psychotherapiewissenschaften
Studienabschluss Juni 2015

MHFF Leistungskredit ab WS 2012/13

"Es war schon immer mein Traum die menschliche Psyche zu verstehen und an der Sigmund Freud Universität zu studieren! An der Universität, wo erstmals in Europa ein Vollstudium der Psychotherapie angeboten wird - und in der Stadt, in der Sigmund Freud, Erfinder der Psychoanalyse, geboren ist! Diesen Traum hat mir der Dr. Michael Häupl - Förderungsfonds ermöglicht! "

MEHR INFO

Ich heiße Julia Lösch. Ich bin1983 in Weißrussland (Brest) geboren, in einer Familie, in der Ausbildung, Kenntnisse und Kultur eine wichtige Rolle gespielt haben. Bereits in der allgemein bildende Mittelschule habe ich begonnen Deutsch und Deutsche Literatur zu lernen. Nach der Schule habe ich einen Kurs für Pädagogik besucht und mit Kindern gearbeitet. Ich wollte sie und ihre Eltern besser verstehen, um ihnen helfen zu können. Mein Interesse für Menschen, die Psyche und das Unbewusste ist größer und tiefer geworden. 2006 habe ich auf einer Konferenz in Moskau erstmals von der Sigmund Freud Privatuniversität Wien erfahren. Eine Universität, die einzigartig ist, weil erstmals in Europa ein Vollstudium der Psychotherapiewissenschaft angeboten wird. Dadurch wird ein neuer Standard für Wissenschaft und Lehre gesetzt. Auch gibt es die Möglichkeit, in der SFU eigenen Ambulanz zu praktizieren und Erfahrungen zu sammeln. Ich war sehr begeistert und neugierig und es wurde mein Traum, in Wien an der SFU zu studieren.

2011 habe ich neben meinem Studium meine Tätigkeit im Verein Menschen-Leben, im Haus der Frauen Hollabrunn, begonnen. Das Haus der Frauen ist für Asylwerberinnen und deren Kinder, die allein stehend und traumatisiert sind oder eine schwere Krankheit hinter sich haben. Auch für Frauen mit komplizierten Schwangerschaften und für Opfer familiärer Gewalt ist im Haus der Frauen Platz.

Hier besteht ein großer Bedarf an psychologischer Hilfe und Betreuung.
Seit dem Bakkalaureatabschluss 2013 kann ich als „Psychotherapeutin in Ausbildung“ mitarbeiten, in russischer Sprache und unter Supervision. Das bedeutet sehr viel für mich: mehr Zeit für Gespräche, mehr Raum für die Gefühle und Bedürfnisse der Frauen, mehr Möglichkeit sich einzufühlen, sie zu verstehen, ihre Leidenzustände zu mildern. Ich denke, dass der Wert der psychischen Gesundheit in unserer Gesellschaft immer bedeutsamer wird. Der Bedarf an Psychotherapeuten ist heute sehr hoch. Ich freue mich sehr, den MHFF Leistungskredit erhalten zu haben und bin sehr dankbar für die Möglichkeit, mich professionell weiter zu entwickeln und mit Menschen zu arbeiten.

 

Danliela Venturini, BA.pth.

Sigmund Freud Privatuniversität Wien
Studium: Bakkalaureat Psychotherapiewissenschaften
Studienabschluss Februar 2015

MHFF Leistungskredit ab Wintersemester 2012/13

"Für mich ist das Studium an der SFU wie die Erfüllung eines Lebenstraumes. Selbst hätte ich mir das Studium nach meiner Scheidung nie finanzieren können und ich bin sehr dankbar darüber, dass dieser Fonds eingerichtet wurde. Ich freue mich in weiterer Folge in diesem Berufsfeld tätig zu sein."

MEHR INFO

Ich bin in Graz geboren und lebe seit 10 Jahren in Wien. Ursprünglich komme ich aus der Versicherungsbranche und habe im Alter von 29 Jahren zur Therapeutenschiene übergewechselt. Grund für meine Umschulung waren sowohl persönliche Gründe, als auch meine zwei lieben Kinder, die mir aufgezeigt haben, dass meine Interessen und Stärken im therapeutischen Bereich liegen. Um das Studium absolvieren zu können, habe ich einen großen Aufwand in Kauf genommen und im zweiten Bildungsweg die Berufsmatura nachgeholt. Meine Interessen neben meiner Familie, sind Lesen, Sport, Bauchtanz, Reiten u.v.m.

In drei Jahren, werde ich voraussichtlich auch das Masterstudium abgeschlossen haben und meine Karriere als selbstständige Psychotherapeutin in freier Praxis starten. Dass ich meinen Traumberuf nun doch ausüben kann verdanke ich dem Michael Häupl - Förderungsfonds. Ohne diese Unterstützung wäre mir die Weiterführung des Studiums nach meiner Scheidung, aus finanziellen Gründen, nicht möglich gewesen.